Galerie ansehen!

Bella Portraitzeichnung | Blog

von Bella Portraitzeichnung – Portrait zeichnen lassen vom Foto

Portrait anfragen

Einleitung Zeichnen lernen

erstellt am: 22.08.2014 | von: Bella Portraitzeichnung | Kategorie(n): Vorbereitung Zeichnen lernen

Grundsätzlich kann jeder Zeichnen. Künstler zu sein, bedeutet zwar auch, Talent zu besitzen, aber der Großteil der benötigten Fähigkeiten kann sich jeder über Erfahrungen aneignen. Sie müssen hart daran arbeiten, so viel steht fest. Wenn sie regelmäßig und mit ausreichend Motivation malen und zeichnen, können Sie Ihre künstlerischen Fähigkeiten fördern und stetig weiterentwickeln. Selbstverständlich ist dieser Weg zum zeichnen lernen nicht einfach. Gerade wenn es darum geht, den ersten Strich auf ein weißes bzw. leeres Blatt Papier zu bringen, ist es, als würden Sie auf einem großen Feld stehen ohne zu wissen, in welche Richtung Sie gehen müssen. Den richtigen Weg finden Sie mit Übung, Erfahrung und Motivation. Wenn Sie zu Beginn von Ihren Fähigkeiten nicht überzeugt sind, starten Sie mit Skizzen anstatt ein bereits mit einem vollständigen Bild zu beginnen. So wird empfohlen, stets einen Skizzenblock bei sich zu führen: Wenn Sie etwas entdecken, dass sich Ihrer Meinung nach für eine Zeichnung eignet, starten Sie mit einer einfachen Skizze und führen Sie diese gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt weiter aus.

Zeichnen lernen – durch Beobachtung!

Beobachten Sie Objekte, Blumen, Häuser, Tiere, Menschen, Wolken und mehr. Entwickeln Sie eine Gabe für das „nicht Offensichtliche“ und versuchen Sie, hinter die Kulissen der normalen Sichtweise zu blicken („Äpfel sind zum Beispiel nicht rund!“). Versuchen Sie, möglichst alles und jeden zu skizzieren, unabhängig davon, welches Zeichenmaterial Sie benutzen. Fertigen Sie Bleistiftzeichnungen an, Zeichnen Sie mit Kugelschreiber oder mit Kohle aus dem Ofen – wenn Sie nichts anderes zur Hand haben. Machen Sie sich von dem Gedanken frei, dass immer ein perfektes Ergebnis entsteht. Dies ist enorm wichtig, da beim Zeichnen lernen insbesondere zu Beginn viele Zeichnungen nicht so ausfallen werden, wie Sie es sich wünschen. Der Weg ist das Ziel – auch in der Zeichenwelt. Und jede Herausforderung bringt Sie ein Stück weiter an dieses Ziel.

Motivation für das Zeichnen

Meine Motivation für das Zeichnen ist die Möglichkeit, dadurch in eine andere Welt abzutauchen. Wenn ich ein weißes Blatt vor mir liegen habe und zum Beispiel eine Portraitzeichnung anfertige, vergesse ich alles um mich herum: Der Fernsehr kann laufen, gleichzeitig sogar Musik und es können Leute anwesend sein. Sobald ich meinen Bleistift in der Hand habe, tauche ich ab. Dadurch stellt sich ein Gefühl tiefer Entspannung ein, da Zeichnen für mich etwas ganz Besonderes bedeutet und es am Ende immer eine Belohnung gibt: Ein abgeschlossenes Bild und wieder etwas mehr Erfahrung.

In diesem Blog möchte ich Ihnen in regelmäßigen Abständen auf dem Weg zum Zeichnen lernen unterstützen, Schritt für Schritt. Es geht vor allem um die Grundlagen des Zeichnens: Um Perspektiven, Linienführung, verschiedene Techniken und um den Einsatz diverser Materialien. Ich freue mich sehr darauf und bin gespannt auf Ihr Feedback!

Liebe Grüße,
Bella

Kommentar schreiben

Kommentar

[…] In dem Beitrag Zeichnen lernen habe ich bereits beschrieben, dass sich das Anfertigen von Skizzen als hervorragendes Instrument erweist, Zeichnen zu lernen. Durch das Experimentieren mit Strichstärken, Linienführungen, Perspektiven und Motiven stellt sich, mit der notwendigen Übung, nach und nach eine immer bessere Qualität der Zeichnungen ein. Deshalb empfehlen wir jedem (angehenden) Künstler, stets einen Skizzenblock bei sich zu führen und keine Gelegenheit auszulassen, die Motive zu zeichnen, auf man gerade Lust hat! […]